Samstag, 30. April 2011

London Bericht + Bilderflut

Hey ihr Lieben....

ich hatte mit einigen von Euch über meine London Reise getwittert und da ich nicht geflogen bin,sondern mit dem Bus gefahren bin,haben sich einige einen Bericht gewünscht.
Angefangen hat es damit das wir nach London wollten,wir hatten ein Billigflieger Angebot entdeckt,fanden aber kein passendes Hotel und so war alles doof,bis mir das Angebot von einer Busreise über die Ostertage mit Hotel und allem drum und dran für 150€ pro Person ins Auge fiel.Gesehen und gebucht.
Am 22.4 machten wir uns auf nach Hamburg um dort um 17 Uhr in unseren Bus zu steigen,haben auch alles gefunden,der Reiseleiter machte auf den ersten Blick einen netten Eindruck und da wir die einzigsten waren hatten wir freie Platzwahl.Ausgeschrieben war die Anreise mit mit komfortablen Fernreisebussen.Öhm ja ich weiß nicht was andere unter komfortabel verstehen aber mit den Knien direkt am Sitz des Vorderen zu stoßen verstehe ich nicht unter komfortabel.
Wir fuhren los uns sammelten weitere Leute in Bremen,Münster,Essen,Düsseldorf und Köln ein.Um dann weiter über Belgien und Frankreich nach England zu fahren.Pausen gab es keine,man durfte nur mal eben fix aussteigen wärend neue Leute zustiegen-.-
Wir erreichten die Fähre in Frankreich und waren heil froh 1,5 Stunden mal bewegung zu haben.Am Samstagmorgeng gegen 10.30 Uhr standen wir dann vor Westminster Abby ehe es dann um 11.15Uhr auf eine Stadtrundfahrt ging.Gegen 13.45Uhr waren wir endlich im Hotel.Es hieß um 14 Uhr kann eingecheckt werden,es stellte sich dann aber raus das es erst um 16 Uhr geht,der Mann an der rezeption versuchte sein bestes und die Ersten durften ihre Zimmer beziehen,der Rest wurde in einen Konferenzraum verfrachtet.
Die Stimmung war bei allen im Keller.
Der Reiseleiter der rumtönte schon min.250 mal in London gewesen zu sein,erzählte uns das wir uns heute alles in Ruhe anschauen könnten und den Sonntag zum shoppen nutzen könnten.Wo genau die Bahnen oder Busse fuhren konnte er uns allerdings nicht sagen.Wir versuchten es also auf eigene Faust und landeten nach 30 Min. problemlos in der Oxfordstreet und schauten uns in aller Ruhe um,kauften von allem ein bischen um den großen Rest am Sonntag zu machen.Schauten uns noch diverse Sehendwürdigkeiten an und waren gegen 22 Uhr wieder im Hotel und fielen Tod ins Bett.Am Sonntag wurde uns dann netter Weise gesagt das wir um 9 Uhr aus den Zimmern verschwunden sein müssten,netter Weise durften wir unser Gepäck schonmal im Bus verstauen,da der Bus erst um 24 Uhr richtung Heimat zurück ging.So haben wir alles verladen und machten uns wieder auf in die Oxfordstreet.Dort angekommen platzten wir vor Wut,Selfridges,Primark,New Look,Boots,Superdrug usw usw es hatte alles geschlossen.Wir saßen dort wie doof und wussten nicht weiter.So haben wir uns zu weiteren Sehenswürdigkeiten aufgemacht aber irgendwann hat man auch die von außen alle betrachtet,da auch diese alle geschlossen waren.So landeten wir im Hydepark und machten es uns auf dem Rasen gemütlich aber auch dies wurde irgendwann zu kalt und so irrten wir weitere Stunden durch London,wir haben wirklich schöne Ecken gesehen,aber irgendwann reicht es einfach.Wir waren um 23 Uhr schon am Treffpunkt und unterhielten und noch mit diversen Mitreisenden die alle wütend und enttäuscht waren,mit ihren Kräften am Ende und einfach nur nach Hause wollten.Der Bus fuhr Gott sei dank pünktlich los und wir zählten die Minuten,es gab nur zickerein,lange Gesichter und Streiterein im Bus.Überall lagen die Nerven einfach blank.Irgendwann kamen wir in Aachen an,da die ganze Route umgeplant wurde,wurden nun weitere Haltstellen angefahren.Promt wurde weinend und brüllend im gesamten Bus telefoniert.Und tada in Köln ist die hälfte des Buses ausgestiegen und hat weiteres Geld investiert um mit der Bahn weiter nachhause zu fahren.So auch wir 4.
320€ für die Bahn ist eine Stange Geld für uns gewesen aber wir waren einfach nur noch am Ende und wollten schnellstens nachhause.Wir hatten mit unserem Reiseleiter gesprochen und nach der Routenumplanung wären wir wenn wir gut durchgekommen wären wir am Dienstag morgen zweischen 01.00 Uhr und 2.00 Uhr irgendwann in Hamburg gewesen.Laut Reiseinfos sollten wir aber am Montag nachmittag schon wieder in Hamburg ankommen -.-
London ist eine wunderschöne Stadt mit super freundlichen Bewohnern,ich würde jederzeit wieder dort ein paar Tage verbringen.Aber nie wieder mit dieser Reisegesellschaft,es war einfach der blanke Horror zu dem es keine Entschuldigungen oder ähnliches gab.
Wir 4 haben uns für nächstes Jahr wieder verabredet,aber dieses mal werden wir fliegen und ein paar Tage länger bleiben.



Sonnenaufgang zwischen Frankreich und Dover

Buckingham Palace,auch schon alles abgesperrt



Tribühne vor Westminster Abby schon für die Hochzeit aufgebaut

Westminster Abby bei Nacht

Wir haben insgesamt 648 Bilder gemacht,aber so zb von der Oxford Street kann ich keine Bilder hochladen,da dort einfach zu viele Fremde Personen drauf zu sehen sind.
Aber ich denke auch mit diesen Bildern die ihr hier nun seht lässt sich leicht vermitteln was für eine schöne Stadt London ist.

Ich hoffe ihr könnt Euch nun genau vorstellen was ich gemeint habe als ich sagt "ich hatte eine wundervolle aber auch tot anstrengende Reise"

Ein mega Bericht ich glaube ein Post mit dem längsten Inhalt den es hier auf meinem Blog gibt,
aber ihr habt es so gewollt :D

Ich wünsche Euch ein schönes Restwochenende <3

das Sternchen

ps.: Ich bin mir durchaus bewusst das es bei dem Preis und einer Busreise Abstriche zu machen gilt,aber das war einfach zu viel.

Kommentare:

  1. Du hast doch nicht wirklich gedacht, dass Ostersonntag die Geschäfte dort offen sind? *lach* Selber Schuld sag ich da nur!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, soviele Bilder habt ihr geschossen! Das dauert sicher ewig, die zu sortieren oder gar einzustellen. Kannst ja die schönsten raussuchen! Am Ostersonntag oder generell Sonntag haben die Geschäfte auch in London nicht auf. ;) Gute Reise weiterhin!

    AntwortenLöschen